Historisierung

W&G effective company® ist mit einer Historienfunktion ausgestattet, die Sie aktivieren oder deaktivieren können. Aktivieren Sie die Historisierung, werden sämtliche Datensätze beim Speichern mit einer Gültigkeitsdauer versehen. Das bedeutet, dass zu einem bestimmten Stichtag immer exakt ein Datensatz gültig ist. Durchgeführte Änderungen werden tagesgenau im System abgelegt.

Tagesgenau bedeutet: sobald sich ein Attribut eines Objekts ändert, wird beim Speichern in der Zieltabelle ein neuer Datensatz mit neuer Gültigkeitsdauer ab dem aktuellen Tagesdatum angelegt. Der vorhandene Datensatz wird entsprechend geändert, gültig bis einen Tag vor dem aktuellen Datum. Bei mehreren Änderungen eines Datensatzes an einem Tag, wird nur die letzte Version des Datensatzes gespeichert.
Bezogen auf die Datenbankebene werden immer die kompletten Zeilen einer Tabelle dupliziert, daher können bei aktivierter Historisierung von Bewegungsdaten sehr große Datenmengen entstehen. Um die Performance des Systems dennoch zu erhalten, werden die historisierten Daten immer in separaten, sogenannten „HIST-Tabellen“ abgelegt. Die im Zugriff befindlichen Tabellen enthalten nur die aktuellen Daten.

Die Historisierung kann automatisch oder manuell erfolgen. Die automatische Historisierung wird über den entsprechenden Status in den Referenztabellen der jeweiligen Applikationen aktiviert (s. u.). Die manuelle Historisierung arbeitet grundsätzlich wie die automatische Historisierung, der Unterschied ist, dass sie vom jeweiligen Benutzer aktiv ausgelöst werden muss. Das heißt, nur wenn manuell über eine entsprechende Funktion eine neue Version eines Objektes angelegt werden soll, werden die neuen Datensätze erzeugt. Die Speicherung erfolgt genauso, wie bei der automatischen Historisierung beschrieben. Für die manuelle Historisierung kann eine Einstellung erfolgen, ob der Benutzer bei jeder Speicherung einen Index bzw. eine Versionsnummer angeben muss oder nicht.

Um die Historie von Datensätzen nachvollziehen zu können, ist die Historisierung für folgende Bereiche vorgesehen:

  • Materialstamm
  • Kundenstamm
  • Lieferantenstamm
  • Fertigungsaufträge
  • Einkaufsbelege
  • Verkaufsbelege
  • Arbeitspläne
  • Stücklisten
  • Ressourcen